Der Strom-Preis im März 2020 beträgt 3,1720 Cent/kWh und somit ca. 1,22 Cent/kWh unter dem Vergleichsmonat im Vorjahr.

Ausblick für die (kurzfristige) Zukunft:

Weiterhin sind alle Standard-Handels-Produkte auf dem Terminmarkt rückläufig.

Sonstige Commodities mit Einfluss auf den Strompreis:

  • Öl: Keine Nachfrage bei maximaler Förderung. Auch die OPEC konnte sich bislang nicht einigen. Starker Preisverfall auf derzeit 25 USD/bbl
  • CO2-Zertifikate: Kaum Bedarf an CO2-Zertifikaten durch reduzierte Erzeugung konventioneller Kraftwerke
  • Kohle: Aufgrund milder Temperaturen verhältnismäßig wenig Heizbedarf bei vollen Lagern
  • Strom Kalenderjahr 2021 (Base): Stark rückläufige Konjunktur aufgrund Corona
  • Gas Kalenderjahr 2021 NCG: Volle Speicher bei gleichzeitig stark rückläufiger Konjunktur
  • Der Erdgas-Preis für den Monat März 2020 beträgt 1,2978 Cent/kWh und liegt damit 0,25 Cent/kWh unter dem Vormonat.

Es gibt weiterhin keine relevanten Änderungen der Eckdaten:

Regelmäßige Belieferung Europas durch LNG-Tanker aufgrund des attraktiveren Preis-Niveaus in Europa gegenüber Asien.
Eine konjunkturell begründete rückläufige Nachfrage, die sich aufgrund des Corona Virus noch deutlich verschärft.
Ende März war der Winter offiziell vorüber, auch teilweise kühlere Temperaturen werden sich nicht mehr bemerkbar auf das Preisniveau auswirken.
Die europäischen Speicher sind nach wie vor gefüllt.

Lassen Sie uns diese schwierigen Zeiten gemeinsam meistern. Die aktuelle Preisentwicklung bietet die besten Voraussetzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.